Über die Zeitschrift

Konzept

Das WE_OS Jahrbuch gibt einen Einblick in die Forschungs- und Entwicklungsarbeit des Oberstufen-Kollegs (Hahn et al., 2014a). Die Wissenschaftliche Einrichtung Oberstufen-Kolleg erforscht, entwickelt und evaluiert gemeinsam mit der Versuchsschule Oberstufen-Kolleg und in Zusammenarbeit mit der Fakultät für Erziehungswissenschaft und weiteren Fakultäten und Einrichtungen der Universität Bielefeld (Palowski et al., 2019/akzeptiert) neue Lernziele, Unterrichtsinhalte, Lehrverfahren, Lernvorgänge, Leistungsentwicklung und -beurteilung sowie unterrichtsorganisatorische Strukturkonzepte im Bereich der Sekundarstufe II (Hahn et al., 2014a). Wesentliche inhaltliche Schwerpunkte sind der produktive Umgang mit Heterogenität, der sich bspw. in Projekten zu Inklusion in der Oberstufe oder zu Curriculumentwicklung für neu zugewanderte Schüler*innen widerspiegelt, aber auch Fragen der Schulentwicklung, Praxisforschung und des Transfers (Heinrich & Klewin 2019/i.Dr.).

Im WE_OS Jahrbuch werden die Planung für Forschungs- und Entwicklungsprojekte dargestellt, d.h. der Forschungs- und Entwicklungsplan abgebildet, und auch Ergebnisse laufender und abgeschlossener Projekte sowie ganz allgemein Konzepte und Impulse aus der Arbeit vorgestellt. Das Jahrbuch steht jeweils unter einem Themenschwerpunkt, nach dem die Beiträge ausgewählt werden. Ergänzt werden die inhaltlichen Beiträge durch Übersichten über alle an der WE_OS aktuell laufenden Forschungs- und Entwicklungsprojekte und über die Publikationen, Vorträge und Fortbildungen des vorangegangenen Jahres.

Qualitätssicherung

Beiträge durchlaufen ein Review durch die Herausgeber*innen und Mitarbeiter*innen der Wissenschaftlichen Einrichtung Oberstufen-Kolleg. Hier wird in wechselseitiger Kommentierung über Passung der Beiträge sowie Überarbeitungen und schließlich Annahme oder Ablehnung entschieden. Die Qualitätssicherung von Themenheften in Gastherausgeberschaft erfolgt in einem zweistufigen Verfahren. Im ersten Schritt werden die Gastherausgeber*innen entlang eines Konzepts für das Themenheft mit der Erstellung und Redaktion beauftragt. Im zweiten Schritt durchlaufen auch diese Beiträge ein Review durch die ständigen Herausgeber*innen.

Literatur

  • Hahn, S., Heinrich, M., & Klewin, G. (Hrsg.). (2014a). Forschung und Entwicklung am Oberstufen-Kolleg. Rückblick – Bestandsaufnahme –
    Ausblick (Schriftenreihe: Forschungspraxis Praxisforschung, Bd. 1). Münster: MV-Verlag.
  • Hahn, S., Heinrich, M., & Klewin, G. (Hrsg.). (2014b). Studien zum fächerübergreifenden Unterricht. Forschungs- und Entwicklungsprojekte des
    Oberstufen-Kollegs aus den Jahren 2012–2014 (Schriftenreihe: Forschungspraxis Praxisforschung, Bd. 2). Münster: MV-Verlag.
  • Heinrich, M., & Klewin, G. (2019). Evidenzbasierte Steuerung ohne „Evidenztransfer“? Zum Problem der mangelnden Professionssensibilität des
    Programms der Evidenzbasierung sowie den Chancen und Grenzen von Praxisforschung als Alternative oder Ergänzung. In P. Dobbelstein,
    M. Heinrich, C. Schreiner, U. Steffens, C. Wiesner & S. Angerer (Hrsg.), Praxistransfer Schul- und Unterrichtsforschung. Münster: Waxmann.
  • Palowski, M., Gold, J., & Klewin, G. (2019/akzeptiert). Gemeinsame Praxisforschung statt Be-Forschung: Die Bielefelder Versuchsschulen und
    ihre Wissenschaftlichen Einrichtungen. DDS – Die Deutsche Schule, 110 (1).