Forschung und Schulentwicklung

Kollaboration von Schule und Universität am Beispiel der Helene-Lange-Schule und ihrer wissenschaftlichen Begleitung

  • Carmen Bietz Helene-Lange-Schule, Wiesbaden
  • Barbara Asbrand Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • Felix Weichsel Helene-Lange-Schule, Wiesbaden
  • Matthias Martens Universität zu Köln
Schlagworte: Schulentwicklung, Versuchsschule, dokumentarische Evaluationsforschung, Schulforschung, Unterrichtsforschung, wissenschaftliche Begleitung, school development, experimental school, documentary evaluation, school research, teaching research, scientific monitoring

Abstract

In diesem Beitrag stellen wir die Helene-Lange-Schule als Versuchsschule des Landes Hessen und ihr Konzept der wissenschaftlichen Begleitung vor. Dabei gehen wir auf den Prozess der Institutionalisierung und die organisatorischen Bedingungen der Zusammenarbeit ein und skizzieren die Erträge der Zusammenarbeit zu ausgewählten Themen (Lernen mit digitalen Medien, Lernen außerhalb der Schule und Individualisierung im Unterricht). Die Verzahnung von Versuchsschulauftrag, Schul- und Unterrichtsentwicklungsprozessen sowie Rückmeldungen aus der wissenschaftlichen Begleitung stehen im Zentrum des Beitrags. Die wissenschaftliche Begleitung konzipieren wir als arbeitsteiligen Prozess, in dem die Partner*innen auf Augenhöhe zusammenarbeiten. Umgesetzt als dokumentarische Evaluationsforschung ergeben sich aus der wissenschaftlichen Begleitung fruchtbare Anschlüsse an die erziehungswissenschaftliche Grundlagenforschung und die Schul- und Unterrichtsentwicklung.

This paper presents the Helene Lange School as an experimental school of the state of Hesse and its concept of scientific support. We look at the process of institutionalization and the organizational conditions of cooperation and outline the results of cooperation on selected topics (learning with digital media, learning outside of school, and individualization in the classroom). The interlocking of the experimental school mission, school and classroom development processes as well as feedback from the scientific support are the focus of the paper. We conceive the scientific support as a process based on the division of labor, in which the partners work together as equals. When implemented as documentary evaluation research, the scientific monitoring results in fruitful connections to basic educational research and school and classroom development.

Veröffentlicht
2020-03-18
Zitationsvorschlag
Bietz, C., Asbrand, B., Weichsel, F., & Martens, M. (2020). Forschung und Schulentwicklung. WE_OS Jahrbuch, 3(1), 48-61. https://doi.org/10.4119/we_os-3338